Musik in den Ohren – „Damals…“

Zum ersten Mal hörte ich heute auf Antenne Brandenburg dieses neue Lied von Ute Freudenberg und Christian Lais : Damals.

Damals. „Damals war das Leben, das wir gerade erst begannen noch neu für uns…“ Damals, als ich begann, nicht nur für die Schule Aufsätze pflichtgemäß zu schreiben. Damals, als ich begann, mehr als nur einfach Bücher zu lesen. Es war neu und es war spannend. Spannend vor allem auch deswegen, weil ich meine Träume (Spinnereien, wie es Oma immer zu nennen pflegte) versuchte in eigene Worte zu fassen und aufzuschreiben. Neu war vor allem, das ich begann, mit anderen in meinem Alter über diese in Worte gefassten Träume zu reden. Das alles passierte nicht in Schule im Unterricht, war also keine Pflichtveranstaltung sondern etwas freiwilliges, was ich tat. Begann zu tun – denn mehr oder weniger mache ich genau das auch noch heute.
Es war um die Jahre 1974 /75 als ich damit begann, das alles etwas ernsthafter zu tun. Einmal in der Woche (oder war es wie die Arbeitsgemeinschaften aller zwei Wochen?) konnte ich dazu in einen Zirkel gehen, den es seit neuestem im damaligen „Pionierhaus“ in Eisenhüttenstadt gab. Das Haus gibt es auch heute noch. Es heißt nun nicht mehr „Pionierhaus“ sondern Kulturzentrum, kurz KUZ genannt. Ob es dort einen Zirkel schreibender Kinder oder Schüler gibt? In der Schule meiner Enkel werden zumindest „Lesenächte“ veranstaltet. hier übernachten die Kinder am Ende des ersten Schuljahres eine Nacht in der Schule und man liest gemeinsam aus und in Bücher. Eine tolle Idee, wie ich finde, um die Lütten an ‚Bücher und Literatur heran zu führen. Aber gibt es dann auch „Schreibnächte“?

Oder gar „Schreibwochenenden“, denn zum Schreiben braucht es mehr als nur Stift und Papier. Zum Schreiben braucht es auch mehr als ein paar Ideen und etwas Phantasie. Hierzu braucht man auch Zeit und Mut. Mut sich seiner eigenen Worte zu bedienen, um Gedanken und Träume zu beschreiben und die Zeit, es dann auch zu tun.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s